Andrea Lintner Fimpel

Das unterrichte ich an der Juks/ das ist meine Aufgabe an der Juks:
Bildende Kunst, textile Techniken, Modedesign, Kostümbild
Darüber hinaus entwerfe und fertige ich seit 2003 Kostüme für unsere großen Musicalproduktionen in der Stadthalle, aber auch für kleinere Projekte wie die „performing night" oder andere Aktionen.
Ich kümmere mich um den Juks Theater Kostümfundus.

 

So lange bin ich schon dabei:
Seit 2000

 

Wer bist Du? - In drei Worten
...ganz vieles...eine leidenschaftliche Gestalterin...ein liebender Mensch...

 

Welche Kurse gibst Du in der Juks?
Aktuell das Modedesignatelier und ich bin ein Teil des Mappenkurses.
Früher auch schon Großfiguren aus Pappmache, Filzwerkstatt, Papierschöpfen,
Holzwerkstatt, Lampenkurs und Leuchtobjekte, Kostümbild und diverse Schulkooperationen.

 

Welche Chancen siehst Du/ was liegt Dir am Herzen/ in deiner Arbeit an der Juks?
Mir ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen Selbstvertrauen in ihr eigenes Talent und in ihre eigene schöpferische Kraft zu geben, ihnen Mut zu machen etwas auszuprobieren, egal ob es nachher perfekt ist oder nicht. Ganz viel entsteht im Experiment. Ich möchte, dass sie erleben, wie spannend Kunst ist und ich möchte ihnen Freude am kreativ sein vermitteln. Ich möchte Hilfestellung für Jugendliche sein, die ihren eigenen kreativen Weg suchen.
Mich erfüllt es mit größter Freude, wenn Kinder strahlend ihr selbstgeschaffenes Kunstobjekt oder Jugendliche ihr selbstentworfenes und geschneidertes Abi Ball Kleid mit nach Hause nehmen oder die Nachricht von einem Studienplatz an einer Kunsthochschule kommt.

 

Wer oder was inspiriert Dich?
ALLES was ich sehe, fühle, spüre, höre oder rieche ... unmöglich hier aufzuzählen.

 

Was machst Du am liebsten, wenn Du gerade nicht in der Juks bist?
Draußen sein, meinen Garten pflegen, meinen Beruf ausüben, neue kreative Dinge ausprobieren, meinen Gedanken freien lauf lassen, mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen sein, Sport machen...am liebsten joggen gehen und Yoga üben..., laut Musik hören und mitsingen, in der Küche tanzen, ans Meer fahren .........

 

Stelle Deine Kunst/Projekt/ Arbeit/ Berufung / Auszug aus deinem Leben/vor:
Meine erste Nähmaschine habe ich mit 13 bekommen. In meiner ganzen Jugend habe ich genäht, gestrickt, gebatikt und Stoffe bemalt und ich habe davon geträumt Modedesignerin zu werden.
Ich habe meine große Leidenschaft zum Beruf gemacht und 1996 nach erfolgreich abgeschlossenem Textil - und Modedesign Studium als junge Mutter mein eigenes Label annlint gegründet.
Seit dieser Zeit entwerfe ich Kleiderkollektionen mit ganz unterschiedlichen Themen und veranstalte dazu passende Modeperfonmance
Ich habe mein Atelier im Haus und kann so jederzeit, wann immer ich eine Eingebung habe loslegen. Ich liebe Muster aller Art, vor allem auch aus aller Welt. Aber eine besondere Liebe habe ich zu alten Stoffen, die schon Patina und eine Geschichte haben, ich nenne sie „Stoffe mit Seele".
Ich entwerfe sehr viel direkt an der Schneiderpuppe, konstruiere den Schnitt und fertige meine Modelle, die alles Einzelstücke sind, großteils selber.
Seit vielen Jahren bin ich auch als Kostümbildnerin tätig. In diesem Bereich kann ich meiner Kreativität richtig freien lauf lassen. Das Kostüm ist Teil eines großen Ganzen. Aus Bühne, Schauspiel, Bewegung, Tanz, Licht, Musik. Zu sehen wie alles am Schluss zusammenpasst.......das ist ein magischer Moment.

 

Dein Lieblingszitat/ Lebensphilosophie/ Lebensmotto?
geht nicht - gibts nicht
Ich liebe Herausforderungen. Erst wenn man richtig gefordert ist entsteht die wahre kreative Kraft. Und..... man darf nie zu früh aufgeben.......das Beste kommt oft erst am Schluss.

 

Meine Arbeiten sind hier zu sehen (Webseite, Instagram etc.)
www.annlint.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen zu den bei uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK