Atelier der Kulturen


Atelier für Flüchtlinge


nach Arno Stern mit Katja Richter

 

Seit April 2016 besteht bei der Jugendkunstschule Biberach das Atelier der Kulturen.


Katja Richter, Gymnasiallehrerin und Kunsttherapeutin, begleitete im Atelier der Kulturen in der Bahnhofstraße geflüchtete Kinder und Jugendliche beim Malen. Dieses fand in einem geschützten Raum, der den Kindern und Jugendlichen Sicherheit, Geborgenheit, Verlässlichkeit und einen achtsamen Umgang bot, statt. Dort konnten sie ihre ureigenen Bilder malen.


Ganz wichtig ist dabei die interpretations-, bewertungs- und beurteilungsfreie Malbegleitung. Durch das Malen in diesem geschützten Raum werden die Kinder zum Gestalter ihrer eigenen Lebenswelt. Indem sie sich mit sich selbst verbunden fühlen und ihre eigenen Ressourcen entdecken, werden sie gestärkt. Sie bekommen mehr Selbstvertrauen, erleben ihre Selbstwirksamkeit und können „Heimat" in sich finden.
Das Malen nach Arno Stern, das bis zum Sommer 2017 als reines Flüchtlingsprojekt im großen Flüchtlingsheim in der Bahnhofstraße stattfand, wird nun als integratives Projekt in einem eigens dafür gebauten Malraum, dem Malort, im Asylheim im ehemaligen Oblatenkloster (Klockstr.4) auf dem Mittelberg weitergeführt. Dort malen jeden Mittwoch zwei Kursgruppen mit jeweils vier deutschen Kindern und vier Flüchtlingskindern zusammen. Diese beiden Gruppen werden von der Kunsttherapeutin und ehemaligen Lehrerin Katja Richter begleitet und es ist gewährleistet, dass die Kinder nun bis zum Sommer 2018 kostenfrei in diesem geschützten Raum und der geschützten Atmosphäre gemeinsam malen können. Die Räume werden dankenswerter Weise vom Landratsamt finanziert.


Die bisher gemachten Erfahrungen sind sehr positiv, es sind Freundschaften unter den Kindern entstanden, die Kinder verständigen sich mittlerweile ausschließlich deutsch untereinander und sie nehmen Anteil an den Freuden, Sorgen und Nöten, die es bei den Flüchtlingskindern, wie auch bei den deutschen Kindern gibt. Die Malplätze der Flüchtlingskinder werden vorwiegend von Kindern aus dem Asylheim in Anspruch genommen, während die deutschen Kinder, die an diesem Projekt teilnehmen vor allem aus dem Einzugsgebiet der Mittelberggrundschule stammen. Um frei gewordene Malplätze aufzufüllen, hat Frau Richter das Projekt vor allen Kindern der Mittelberggrundschule vorgestellt. Wenn die deutschen Kinder überzeugt und begeistert waren von diesem Projekt, war es in der Regel kein Problem mehr, auch den Eltern die Angst und Vorbehalte, den Kontakt mit der Asylunterkunft und deren Bewohnern betreffend, zu nehmen.

 

Aktuell gibt es im Monat zwei Integrationsgruppen, die beide mit jeweils vier Flüchtlingskindern und vier deutschen Kindern besetzt sind. Diese Kinder können gebührenfrei an den Kursen im Malort nach Arno Stern teilnehmen. Beide Kurse enden im Juli 2018. Auch die Finanzierung des Projekts läuft zum Sommer aus. Für eine Weiterführung dieses Projektes werden wieder Gelder benötigt.

 

Unsere Sponsoren seit Bestehen des „Ateliers der Kulturen" 2016:

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
Landratsamt Biberach
Volksbank Biberach
Stadt Biberach-Integration
Rotary Club „Weißer Turm"
Round Table
Hugo-Rupf-Stiftung
Bürgerstiftung Biberach
Frühgottesdienst Biberach
Eine Privatperson
Katja und Ronny Richter

Vielen Dank für die Unterstützung!!!




Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen zu den bei uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK