Katja Richter

Das unterrichte ich an der Juks/ das ist meine Aufgabe an der Juks:
Eigentlich unterrichte ich nicht sondern begleite Menschen auf ihrem Weg, lasse malen, staunen, freuen, gestalten, sich selbst begegnen, neue Erfahrungen machen... beim Malen, Kreativ sein oder im Wald

 

So lange bin ich schon dabei:
Seit dem Beginn des Ateliers der Kulturen im April 2016

 

Wer bist Du? - In drei Worten:
Naturliebend, menschenliebend, farbenliebend.

 

Welche Kurse gibst Du in der Juks?
Das Malen nach Arno Stern liegt mir besonders am Herzen und nun auch das Waldkinderland, mehrmals habe ich die Weihnachtswerkstatt mit Naturmaterialien angeboten oder an verschiedensten Schulkooperationen mitgewirkt.

 

Welche Chancen siehst Du/ was liegt Dir am Herzen/ in deiner Arbeit an der Juks?
Für die Kinder liegt mir am Herzen, dass ihr ureigener, spontanenr Ausdruck, der aus ihnen selbst kommt möglichst lange, möglichst ungestört und frei von Beurteilungen und Bewertungen erfolgen kann. Und ebenso liegt es mir am Herzen, dass Jugendliche und Erwachsene wieder zu diesem freien und spontanen Ausdruck ihrer Kreativität zurückfinden können.
Über meine Arbeit versuche ich zu ermöglichen, dass Menschen über das Malen, über das Kreativ-Sein oder über die Natur wieder mit sich selbst in Verbindung kommen können und sich mit der Natur sowie ihrer eigenen Natur rückverbinden können. Außerdem ist mir wichtig auch die Verbindungen zwischen den Menschen zu stärken, damit sie in einem guten Miteinander die Welt mit ihrem Licht und ihrer Liebe bereichern können.


Wer oder was inspiriert Dich?
Die Liebe, das Licht, die Natur und alle Menschen, die im Einklang mit sich, der Natur und dem großen Ganzen leben


Was machst Du am liebsten, wenn Du gerade nicht in der Juks bist?
In der Natur sein, durch den Wald streifen, wandern, die Sonne genießen, mit Menschen in Verbindung sein, Menschen begleiten, im Lebensprozess wie auch im Sterben, auf meiner Motherdrum trommeln, tanzen, singen, kreativ sein, im Garten pflanzen, säen, schauen, was wächst und mich darüber freuen


Stelle Deine Kunst/Projekt/ Arbeit/ Berufung / Auszug aus deinem Leben/vor:
Alles ist in Verbindung miteinander, manches sichtbar, vieles unsichtbar. Im Sichtbaren ist auch das Unsichtbare enthalten und das Eine gibt es nicht ohne das Andere. Wir sind klein und groß zugleich, je nach Perspektive und das ganze Leben ist Entwicklung und Beziehung. Wer in guter Beziehung lernen und sein angelegtes Potenzial und sich selbst entwickeln darf, hat gute Voraussetzungen glücklich zu sein.

 

Dein Lieblingszitat/ Lebensphilosophie/ Lebensmotto?
Lebe JETZT and „be the change you wish to see in the world"

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen zu den bei uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK